Go Back
Bayrische Brezn mit Obazda

Bayerische Brezn mit traditionellem Obazda

Portionen 4
Rezept ausdrucken
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 2 Stunden 50 Minuten
Zeit gesamt 3 Stunden

Zutaten

Für den Obazda:

  • 250 g Cammebert reif
  • 50 g Frischkäse
  • 20 g Butter
  • 30 g Zwiebel
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1/2 TL Kümmel gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • nach Geschmack 5-10 cl Weißbier
  • zur Dekoration etwas frischer Schnittlauch und einige rote Zwiebelringe

Für die Brezn:

  • 500 g Mehl Typ 550
  • 300 ml Wasser lauwarm
  • 20 g Butter weich
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 Würfel Hefe
  • etwas grobes Meersalz zum Bestreuen

Für die Natronlauge:

  • 2 Liter Wasser
  • 20 g Natron

Anleitung
 

Zubereitung Obazda:

  • Den Camembert, Frischkäse und weiche Butter in eine Schüssel geben und kräftig mit einer Gabel zerdrücken, bis ein stückiger Brei entsteht.
  • Die Zwiebel fein hacken und mit den restlichen Gewürzen und nach Geschmack auch Weißbier zum Käse geben.
  • Alles gut miteinander vermischen und den Obazda mit frischem kleingehacktem Schnittlauch sowie roten Zwiebelringen dekorieren.

Zubereitung der Brezn:

  • Aus den oben genannten Zutaten einen Hefeteig nach meiner Anleitung Perfekten Hefeteig gelingsicher backen oder nach Eurer eigenen Herstellungsart zubereiten.
  • Den Hefeteig in 8 gleichgroße Stücke teilen und danach zu Brezn formen. Dabei bin ich wie folgt vorgegangen:
  • Ein Stück des Hefeteigs mit den Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, bis eine Teigrolle von ca. 3 cm Durchmesser entsteht. Die Rolle jetzt von der Mitte ausgehend erst nach rechts und danach nach links immer weiter ausrollen, bis die beiden Enden einen Durchmesser von ca. 0,5 bis 1 cm haben. Die Mitte soll einen Durchmesser von 3 cm behalten.
  • Nun wird die Brezn gefaltet. Dazu die beiden Enden nach oben legen. Diese dann mittig miteinander verdrehen und die Enden am unteren breiten Teil der Teigrolle andrücken. Mit allen weiteren Brezn ebenso verfahren.
  • Das Wasser für die Natronlauge in einen großen Topf geben (in meinem haben immer drei Brezn zugleich nebeneinander Platz). Das Natron hinzufügen und die Lauge kurz aufkochen, danach vom Herd nehmen.
  • Jetzt jede Brezn mit einer Schaumkelle in die Natronlauge legen und ca. 30 Sekunden dort belassen. Die Brezn schwimmen derweil oben. Diese mit einem Kochlöffel immer wieder untertauchen, damit sie vollkommen mit Lauge bedeckt sind. Nach 30 Sekunden mit der Schaumkellel wieder alle Brezn aus dem Wasser holen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit grobem Meersalz bestreuen und hiernach für 20 Minuten kalt stellen.
  •  Den Backofen auf 230°C Unter/Oberhitze vorheizen und die Brezn auf der oberen Schiene ca. 20 Minuten braun backen.