Go Back
Klassiker Apfelkuchen mit Streusel

Klassiker Apfelkuchen mit Streusel

Portionen 12
Rezept ausdrucken
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Backzeit 1 Stunde
Zeit gesamt 1 Stunde 40 Minuten

Zutaten

Für den Mürbeteig:

  • 250 g Mehl Typ 405
  • 80 g Zucker
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 1,5 kg Äpfel
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 1/2 TL Zimt

Für die Streusel:

  • 150 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz

Anleitung
 

Mürbeteig

  • Zuerst einen Mürbeteig aus den oben genannten Teig-Zutaten bereiten. Dafür alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit der Hand verkneten, so dass eine Teigkugel entsteht. Dann den Teig in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Äpfel waschen, schälen, achteln und vom Kerngehäuse befreien. Die Achtel danach noch einmal in kleine Stücke schneiden.

Streusel

  • Jetzt wird der Teig für die Streusel zubereitet. Dazu alle Zutaten in eine Schüssel geben und wieder mit der Hand verkneten. Der Teig ist feucht und nicht krümelig, er erinnert an Mürbeteig. Ich persönlich mag es nämlich sehr gerne, wenn die Streusel nicht so trocken und hart sind. Die Schüssel mit dem Streuselteig beiseite stellen.

Belegen des Kuchens

  • Den Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen.
  • Den Boden der Springform mit Backpapier belegen. Anschließend die Innenseiten der Springform einfetten und mit Mehl bestäuben.
  • Nun den Mürbeteig aus dem Kühlschrank holen und zu einer Rolle formen. Die Teigrolle in 1/3 und 2/3 teilen. 1/3 des Teiges kreisförmig ausrollen (in Größe des Bodens der Springform). Anschließend den Mürbeteig auf den Boden der Springform legen.
  • Den restlichen Teig (2/3) ca. 8 cm breit ausrollen und die Innenseiten der Springform damit auskleiden. Dann den Teig am Boden und an den Innenseiten mit den Fingern gut andrücken. Sollte der obere Rand etwas „zerfranst“ aussehen, dann kannst Du ihn mit den Fingern glätten.
  • Den Teig jetzt für 10 Minuten bei 160°C Umluft auf der mittleren Schiene des Backofens blind backen. Blind backen kannst Du, indem Du den Teig mit Backpapier belegst und anschließend die gesamte Form mit getrockneten Hülsenfrüchten (z.B. Erbsen, Linsen, Bohnen) füllst. Nach dem Blindbacken werden Hülsenfrüchte und Backpapier wieder entfernt.
  • Hiernach verteilst Du gleichmäßig das Päckchen Sahnesteif auf dem vorgebackenen Teig. Dies verhindert das Durchweichen des Bodens durch die Früchte. Anschließend befüllst Du die Form mit den geschnittenen Apfelstücken. Diese nun gleichmäßig mit 1/2 Teelöffel Zimt bestreuen.
  • Danach die Streusel auf dem Kuchen verteilen. Dafür zupfe ich kleine Stückchen als Streusel vom Teig ab und lege sie auf die Apfelstücke.
  • Zuletzt den Kuchen in den Backofen stellen und weitere 50 Minuten bei 160°C (Umluft) auf mittlerer Schiene backen. Nach der Backzeit den Apfelkuchen in der Form auskühlen lassen. Erst nach dem Auskühlen aus der Form lösen und schneiden, sonst könnte er zerfallen.