Go Back Email Link
+ servings
Kürbiskuchen mit Frischkäse Frosting und Pecans

Kürbiskuchen mit Frischkäse Frosting und Pecans

food for the soul - Conny-Susanne
12
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Backzeit 1 Stunde
Gesamt 1 Stunde 50 Minuten

Zutaten
  

Für den Teig:

  • 300 g Mehl Typ 405
  • 150 g brauner Rohrzucker
  • 200 ml Milch
  • 200 ml Sonnenblumenöl
  • 250 g Kürbispüree von einem kleinen Hokkaido Kürbis
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 TL Pumpkin Spice
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz

Für das Frosting:

  • 250 g Puderzucker
  • 400 g Frischkäse natur
  • 100 g Butter
  • 100 g Pecan Nüsse

Anleitungen
 

  • Zuerst das Kürbispüree zubereiten. Dafür den Kürbis waschen, mit einem Messer teilen und von den Kernen befreien. Mit der Schale in grobe Würfel schneiden und in einem Topf mit Wasser ca. 15 Minuten gar kochen. Anschließend das Wasser abgießen und die Kürbisstücken pürieren. Das Püree erkalten lassen.
  • Danach Eier, Rohrzucker und Salz in eine Schüssel gegeben und mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine mindestens 10 Minuten auf höchster Stufe rühren, bis die Masse schön cremig ist.
  • Nun das Öl, die Milch und das Kürbispüree hinzugeben, kurz verrühren.
  • Das Mehl mit dem Backpulver und Pumpkin Spice vermischen und durch ein Sieb in die Schüssel sieben. Die gesiebte Mehlmischung nun vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben bis ein glatter Teig entstanden ist. Bitte hier nicht mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät arbeiten, denn die Luft, die zuvor in die Ei-Zucker-Mase geschlagen wurde, soll möglichst nicht wieder entweichen.
  • Eine runde Backform mit 20 cm Durchmesser gut mit Butter oder Margarine einfetten und mit Mehl bestäuben. So kommt der Kuchen anschließend besser aus der Form.
  • Den Teig in die Backform füllen, die Form mit einem Backgürtel bestücken und auf mittlerer Schiene bei 175 °C im Backofen mindestens eine Stunde backen. Sollte der Kuchen an der Oberfläche zu dunkel werden, dann zwischenzeitlich mit einem Stück Alufolie abdecken. Der Kuchen ist fertig, wenn er den Stäbchentest bestanden hat.
  • Anschließend den Kuchen in der Form abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen den Kuchen in zwei gleich dicke Böden schneiden (meine waren etwa 3 bis 3,5 cm dick).
  • Dann das Frosting anrühren. Hierfür den Puderzucker in eine Schüssel sieben und die Butter dazugeben. Nun mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine 5 Minuten auf höchster Stufe cremig schlagen. Jetzt den Frischkäse dazugeben und nochmals gut verrühren. Das Frosting hat jetzt eine sehr dickflüssige Konsistenz und wird später im Kühlschrank noch fester.
  • Nun die Hälfte der Pecan Nüsse mit einem Messer grob hacken. Das Frosting in zwei gleiche Teile teilen. Die gehackten Pecan Nüsse unter einen Teil des Frostings heben und auf einen der beiden Böden streichen. Den zweiten Boden darauf setzen. Bitte nicht andrücken, sonst könnte das Frosting herauslaufen.
  • Dann den zweiten Teil des Frostings (ohne Pecan Nüsse) auf der Oberfläche und rund um den Kuchen verteilen. An den Seiten kann es ruhig "krümelig" sein, der Kuchen bekommt so eine schöne Struktur.
  • Sechs ganze Pecannüsse als Blume in die Mitte des Kuchens setzen. Den Rest der Pecan Nüsse grob hacken und am Rand des Kuchens verteilen.
  • Den Kuchen für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen, um das Frosting fester werden zu lassen.

Anmerkungen

Die Anleitung für eine Marmorierung findest Du in meinem Blogartikel