Go Back Email Link
Klassische Nussecken auf Kühlgitter

Klassische Nussecken wie vom Bäcker

food for the soul - Conny-Susanne
Zubereitungszeit 30 Minuten
Backzeit 20 Minuten
Arbeitszeit 50 Minuten

Zutaten
  

Für den Boden:

  • 250 g Mehl Typ 405
  • 100 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Ei

Für den Nussbelag:

  • 800 g Haselnüsse gemahlen
  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 200 g Schmand
  • 250 g Butter
  • 200 g Fruchtzucker
  • 2 EL Arrak

Zum Bestreichen:

  • 6 EL Aprikosenkonfitüre

Für die Glasur:

  • 200 g Kuvertüre zartbitter

Anleitungen
 

Boden zubereiten:

  • Zuerst alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem homogenen Mürbeteig verarbeiten. Entweder mit der Hand oder mit einer Küchenmaschine. Alternativ könnt ihr diesen auch mit den Knethaken eines Handrührgerätes zubereiten.
  • Anschließend den Teig im Kühlschrank eine Stunde ruhen lassen.

Nussbelag zubereiten:

  • Butter und Zucker in einem Topf zusammen schmelzen und danach etwas abkühlen lassen.
  • Haselnüsse, Marzipanrohmasse, Schmand, Arrak und das Butter-Zucker-Gemisch in eine Schüssel geben und alles miteinander gut verrühren.

Schichten auf dem Backblech:

  • Nun den Teig für den Boden aus dem Kühlschrank holen,  ca. 0,5 cm dick und rechteckig ausrollen.
  • Dann Boden auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  • Danach erst die Aprikosenkonfitüre und darüber die Masse für den Nussbelag auf den Mürbeteigboden streichen, bis alles gut verteilt ist. Mit einem Messer oder einer Teigkarte die Oberfläche schön glatt streichen.
  • Jetzt das Backblech auf die mittlere Schiene des zuvor auf 160°C Umluft vorgeheizten Backofens schieben und ca. 20 Minuten backen.

Fertigstellen der Nussecken:

  • Nach dem Backen das Backblech aus dem Ofen holen und den Kuchen darauf auskühlen lassen.
  • Anschließend diesen mit einem scharfen Messer erst in regelmäßige Quadrate schneiden (meine waren ca. 6 x 6 cm groß). Die Quadrate dann noch einmal diagonal teilen, so dass Dreiecke entstehen.
  • Nun die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen lassen und die zwei spitzen Ecken der Nussecken in die Kuvertüre eintauchen. Hiernach die Nussecken mit der Schokolade auf einem Kuchengitter bzw. Auskühlgitter* trocknen lassen.