...

Entenbrust mit Orangensauce an Ofengemüse

Entenbrust mit Orangensauce an Ofengemüse

von | 30. Nov 2020

Heute wird es bunt ihr Lieben, weihnachtlich bunt. Und damit meine ich nicht die Weihnachtsdeko auf der Kommode oder die farbenfroh geschmückten Bäumchen in der Fußgängerzone. Nein, es geht natürlich um Food. Genauer gesagt um ein weihnachtliches Hauptgericht. Entenbrust mit Orangensauce an Ofengemüse hatte ich mir zur Aufgabe gemacht für die Blogparade von Cornelia von SilverTravellers. Zur Zeit jagt ja ein Blogger Event das nächste, so dass ich langsam aufpassen muss, meinen Terminkalender nicht zu überfordern.

Bei Cornelia war das wunderbare Weihnachtsmenü gesucht, wobei ich mich für ein Hauptgericht entschieden habe. Einerseits brauche ich mal wieder etwas Deftiges zwischen so viel weihnachtlichem Süßkram auf meinem Blog. Andererseits sah die Rubrik Hauptgericht noch ziemlich mager aus, so dass ich diese mit ein bisschen Leben …ääähhhhh… pardon… Food füllen wollte. Und über das Ergebnis freue ich mich umso mehr, denn es war wahnsinnig zart und lecker. Das Beste an meinem Gericht: ihr steht nicht lange in der Küche, denn ratz fatz steht diese Köstlichkeit auf dem festlich gedeckten Tisch. Vorausgesetzt ihr fangt nicht an die Zutaten millimetergenau auf den Teller zu drapieren. Auch wenn meine gefüllten Teller so aussehen – mit Pinzette habe ich nicht gearbeitet.

Entenbrust mit Orangensauce an Ofengemüse

Was macht Entenbrust mit Orangensauce an Ofengemüse aus?

Mein Gericht kocht sich denkbar einfach und schmeckt dennoch intensiv weihnachtlich, nicht zuletzt durch die Orangensauce. Mein TIPP: Wenn keine Kinder mitessen, fügt unbedingt einen Schuss Orangenlikör der Sauce hinzu, denn dieser verleiht ihr den letzten Pfiff. Für das farbliche Highlight auf dem Teller sorgt ein Teelöffel Kurkuma, der die leicht gelbe Sauce so richtig intensiv strahlen lässt.

Das Ofengemüse ist schnell geschnippelt und gewürzt und macht mit den ausgestochenen Sternen aus der Roten Beete eine richtig schön festliche Figur. Mögt ihr keine Rote Beete, so könnt ihr die Sterne zum Beispiel auch aus Selleriescheiben ausstechen. Aber auch Kohlrabi wäre denkbar. Die Mischung aus Kartoffeln, Pastinaken, Möhren, Fenchel und Roter Beete gibt mit nur wenig Aufwand ein herrlich duftendes Wintergemüse. Außerdem tut ihr eurem Körper damit noch etwas Gutes: Ihr versorgt ihn mit allerlei Vitaminen zwischen all den Naschereien.

Die Entenbrust muss nicht stundenlang im Ofen schmoren – nach einer halben Stunde ist sie bereit zum Anrichten. Einfach salzen und pfeffern, that’s it. Mehr braucht es nicht, denn die Orangensauce sorgt für eine weihnachtlich-exotische Würze. Aber auch ohne die Sauce war mein Entenfleisch wunderbar saftig und überhaupt nicht trocken, obwohl ich es nur im eigenen Fett gegart habe.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und denkt daran: Nicht nur der Gaumen, auch das Auge isst mit!
Bon Appetit et Joyeux Noël!

(Irgendwie habe ich es in letzter Zeit mit der Französischen Sprache – ich kann mir nicht erklären warum. Dabei spreche ich doch gar kein Französisch 😀 Weiß der Fuchs warum 😉

Am Donnerstag, den 03. Dezember erwartet euch eine fantastische Spekulatius Weihnachtstorte, da sage ich nur: stay tuned!

Entenbrust mit Orangensauce an Ofengemüse

Entenbrust mit Orangensauce an Ofengemüse

Zutaten für 4 Personen:

Für Entenbrust und Gemüse:

  • 4 Stücke Entenbrust
  • 12 mittelgroße Kartoffeln
  • 4 Möhren
  • 4 Pastinaken oder Petersilienwurzeln
  • 1/2 Fenchelknolle
  • 2 mittelgroße Rote Beete Knollen (roh)
  • 100 g frische Rosmarinzweige
  • Olivenöl
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz aus der Mühle

Für die Orangensauce:

  • 2 Bio Orangen
  • 250 ml Geflügelbrühe
  • nach Belieben 3 Esslöffel Orangenlikör
  • 1-2 Esslöffel Speisestärke zum Binden
  • nach Belieben 1 Teelöffel Kurkuma
  • nach Belieben 1-2 Esslöffel Honig
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz aus der Mühle

Zubereitung:

Entenbrust

Zuerst die Entenbrust-Stücken waschen und anschließend trocken tupfen. Von beiden Seiten nach Geschmack salzen und pfeffern.

Danach die Entenbrust mit der Haut nach unten in einen Bräter legen und ohne zusätzliches Fett cross anbraten.

Zwischenzeitlich den Backofen auf 175°C Heißluft vorheizen.

Nun die Entenbrust wenden (Haut nach oben) und den Bräter auf der mittleren oder nächsthöheren Stufe in den Ofen stellen . Ca. 20 – 25 Minuten brutzeln lassen.

Wer mag, kann die Ente auch mit Kräutern wie frischem Majoran und/oder Thymian würzen oder mit einer Mischung aus Rosmarin, Majoran Thymian – je nach persönlicher Präferenz.

Ofengemüse

Pastinaken (oder Petersilienwurzeln), Möhren und Rote Beete mit einem Sparschäler schälen. Für die Rote Beete am besten Einmal-Handschuhe verwenden. Nun die Pastinaken und Möhren halbieren, auf ein mit Backpapier versehenes Backblech legen. Die Rote Beete in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und verschieden große Sterne mit Ausstechformen ausstechen. Ebenso auf ein mit Backpapier bestücktes Backblech legen (Ich hatte ein separates Backblech, damit das andere Gemüse nicht die Farbe der Roten Beete annimmt).

Hiernach Fenchel und Kartoffeln waschen, die Kartoffeln in Spalten schneiden. Das Grün vom Fenchel entfernen und die Knolle in Streifen schnippeln. Beides auf das Backblech legen, auf dem sich die Pastinaken und Möhren befinden.

Dann das Gemüse auf beiden Blechen großzügig mit Olivenöl beträufeln. Nach Belieben salzen mit einigen Umdrehungen aus der Salzmühle. Den Rosmarin von den Stielen abzupfen und gleichmäßig über das Gemüse auf den Blechen verteilen.

Zuletzt die Backbleche beide auf die unteren Schienen des Backofens einschieben und ca. 20-25 Minuten garen.

Orangensauce

Für die Sauce die Schale einer Orange abreiben und in einen Topf geben. Jetzt beide Orangen auspressen und den Saft zum Orangenabrieb dazutun.

Mit 200 ml Gemüsebrühe aufgießen und alles bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren. Danach die restlichen 50 ml Gemüsebrühe mit der Speisestärke vermengen und unter die Soße rühren.

Anschließend ach Belieben salzen und pfeffern sowie Honig, Orangenlikör und Kurkuma hinzufügen.

2-3 Esslöffel Fett von der Entenbrust abnehmen und unter die Sauce rühren, bis sich das Fett mit den übrigen Zutaten verbunden hat.

Zum Schluss Entenbrust, Gemüse und Orangensauce auf Tellern anrichten.

Entenbrust mit Orangensauce an Ofengemüse

Entenbrust mit Orangensauce an Ofengemüse

Entenbrust mit Orangensauce an Ofengemüse

Entenbrust mit Orangensauce an Ofengemüse

Sterne anklicken für Bewertung

Zubereitung 50 Minuten
Gesamt 50 Minuten

*Enthält Affiliate Links

Zutaten
  

Für Entenbrust und Gemüse:

  • Salz aus der Mühle
  • 4 Stücke Entenbrust
  • 12 Kartoffeln mittelgroß
  • 4 Möhren
  • 4 Pastinaken oder Petersilienwurzeln
  • 1 Fenchelknolle
  • 2 Rote Beete Knollen mittelgroß (roh)
  • 100 g frische Rosmarinzweige
  • Olivenöl
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz aus der Mühle

Für die Orangensauce:

  • 2 Bio Orangen
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • nach Belieben 3 Esslöffel Orangenlikör
  • 1-2 EL Speisestärke zum Binden
  • nach Belieben 1 Teelöffel Kurkuma
  • nach Belieben 1-2 Esslöffel Honig
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2-3 EL Fett von der gebratenen Entenbrust

Anleitungen
 

Entenbrust:

  • Zuerst die Entenbrust-Stücken waschen und anschließend trocken tupfen. Von beiden Seiten nach Geschmack salzen und pfeffern.
  • Danach die Entenbrust mit der Haut nach unten in einen Bräter legen und ohne zusätzliches Fett cross anbraten.
  • Zwischenzeitlich den Backofen auf 175°C Heißluft vorheizen.
  • Die Entenbrust wenden (Haut nach oben) und den Bräter auf der mittleren oder nächsthöheren Stufe in den Ofen stellen . Ca. 20 - 25 Minuten brutzeln lassen.

Ofengemüse:

  • Pastinaken (oder Petersilienwurzeln), Möhren und Rote Beete mit einem Sparschäler schälen. Für die Rote Beete am besten Einmal-Handschuhe verwenden. Nun die Pastinaken und Möhren halbieren, auf ein mit Backpapier versehenes Backblech legen. Die Rote Beete in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und verschieden große Sterne mit Ausstechformen ausstechen. Ebenso auf ein mit Backpapier bestücktes Backblech legen (Ich hatte ein separates Backblech, damit das andere Gemüse nicht die Farbe der Roten Beete annimmt).
  • Hiernach Fenchel und Kartoffeln waschen, die Kartoffeln in Spalten schneiden. Das Grün vom Fenchel entfernen und die Knolle in Streifen schnippeln. Beides auf das Backblech legen, auf dem sich die Pastinaken und Möhren befinden. 
  • Dann das Gemüse auf beiden Blechen großzügig mit Olivenöl beträufeln. Nach Belieben salzen mit einigen Umdrehungen aus der Salzmühle. Den Rosmarin von den Stielen abzupfen und gleichmäßig über das Gemüse auf den Blechen verteilen.
  • Zuletzt die Backbleche beide auf die unteren Schienen des Backofens einschieben und ca. 20-25 Minuten garen. 

Orangensauce:

  • Für die Sauce die Schale einer Orange abreiben und in einen Topf geben. Jetzt beide Orangen auspressen und den Saft zum Orangenabrieb dazutun.
  • Mit 200 ml Gemüsebrühe aufgießen und alles bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren. Die restlichen 50 ml Gemüsebrühe mit der Speisestärke vermengen und unter die Soße rühren.
  • Nach Belieben salzen und pfeffern sowie Honig, Orangenlikör und Kurkuma hinzufügen.
  • 2-3 Esslöffel Fett von der Entenbrust abnehmen und unter die Sauce rühren, bis sich das Fett mit den übrigen Zutaten verbunden hat.
  • Zum Schluss Entenbrust, Gemüse und Orangensauce auf Tellern anrichten.

Anmerkungen

Wer mag, kann die Ente auch mit Kräutern wie frischem Majoran und/oder Thymian würzen oder mit einer Mischung aus Rosmarin, Majoran Thymian - je nach persönlicher Präferenz.

Nährwertangaben

Kalorien: 900 kcal

Diese Angaben sind Richtwerte und wurden mittels Rezeptrechner errechnet.

Entenbrust mit Orangensauce an Ofengemüse

Nährwerte

Menge: 1 Portion (bei Gesamtmenge von 4 Portionen) Kalorien: 900 kcal I Kohlenhydrate: 88,6 g I Eiweiß: 37,2 g I Fett: 40,3 g

Diese Angaben sind Richtwerte und wurden mittels Rezeptrechner errechnet.

Du hast mein Rezept Entenbrust mit Orangensauce an Ofengemüse ausprobiert?

Wenn du mein Rezept an anderer Stelle veröffentlichen möchtest, dann verlinke bitte diese Seite.

Tagge mich bei Instagram mit @foodforthesoul.de oder #foodforthesoulde, so dass ich dein nachgemachtes Werk anschauen kann! Gerne erwähne ich diese in meinen Stories.

Entenbrust mit Orangensauce an Ofengemüse für dein Pinterest Board

Entenbrust mit Orangensauce an Ofengemüse

Werbehinweis für das Sternchen (*)

Links mit Sternchen (*) sind sogenannte Affiliate-Links, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du Produkte darüber kaufst.  Diese fließt zu 100% zurück in meinen Blog oder neues Fotozubehör. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Ich danke dir für deine Unterstützung. Mehr Informationen dazu in der Datenschutzerklärung.

 

Noch mehr leckere Rezepte

Schnelle Sonntagsbrötchen mit Trockenhefe

Schnelle Sonntagsbrötchen mit Trockenhefe

Schnelle Sonntagsbrötchen mit Trockenhefe backen wie vom Bäcker? Ja, das geht! Wie es funktioniert und worauf es ankommt, erfährst du in diesem Beitrag. Damit werden sie außen super knusprig und innen wunderbar fluffig. Die perfekten Brötchen für's Frühstück oder...

Eierlikörkugeln Rezept – Eierlikör-Pralinen selber machen

Eierlikörkugeln Rezept – Eierlikör-Pralinen selber machen

Eierlikörkugeln Rezept - Eierlikör-Pralinen selber machen geht schnell und einfach. Du brauchst dafür nur fünf Zutaten. Möchtest du auch den Eierlikör selbst herstellen, so empfehle ich dir mein Rezept für Eierlikör. Eierlikörkugeln sind perfekt als kleines Präsent zu...

Osterbrunch Idee: Mini Osterkranz aus Hefeteig

Osterbrunch Idee: Mini Osterkranz aus Hefeteig

Was für eine süße Osterbrunch Idee: Mini Osterkranz aus Hefeteig. Bzw. Osterkränze, denn aus meinem Rezept bekommst du gleich für die ganze Familie diese süße Leckerei gebacken. Besonders dekorativ sehen sie als "Eierbecher" auf dem Frühstücksteller aus. Mit einem...

 

Hi, ich bin Conny,

leidenschaftliche Köchin, Bäckerin, Fotografin und Autorin von food for the soul

Meine Rezepte, Tipps und Tricks rund ums Kochen und Backen teile ich hier mit dir, um deinen Alltag in der Küche zu erleichtern.

Du suchst Geschenkideen und Küchentipps? Dann bist du hier genau richtig!

 

Lass‘ dich von mir inspirieren und mit einer Prise Humor das Leben versüßen.

Du willst mehr über mich erfahren?

Komm mit, schnapp dir einen Kaffee oder Tee, werfe einen Blick hinter die Kulissen und lese mehr…

 

Kommentare

4 Kommentare

  1. Das klingt und sieht sehr sehr lecker aus. 🙂 Ganz toll angerichtet! Orangensauce wollte ich schon sehr lange machen, bisher bin ich dazu aber noch nicht gekommen. Sollte ich vielleicht langsam mal ausprobieren. 😉

    Antworten
    • Vielen Dank liebe Claudia! Die Orangensauce ist wirklich sehr lecker und mal ein ganz anderes Geschmackserlebnis zu Ente.

      Antworten
  2. Hallo Conny,

    da steckt wirklich viel Liebe drin. Richtig schön, wie du auch die Rote Bete ausgestochen hast..
    So habe ich Ente auch noch nicht gesehen 🙂

    Liebe Grüße
    Tom von Mehr Genuss

    Antworten
    • Hallo Tom,
      vielen lieben Dank für dein Kompliment. Und das von einem gelernten Koch, woohoo!
      Freut mich, dass dir meine Interpretation der Entenbrust gefällt.
      Jetzt husche ich mal ganz schnell zu dir rüber und schaue mir deine Version an.
      Liebe Grüße
      Conny

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte mein Rezept!




Seraphinite AcceleratorOptimized by Seraphinite Accelerator
Turns on site high speed to be attractive for people and search engines.