...

Zimtsterne – saftig und weich

Rezept für saftig weiche Zimtsterne - food for the soul

von | 24. Dez 2023

Und ehe du dich versiehst, ist Weihnachten schon wieder ran. Ein letztes Plätzchen Rezept für Zimtsterne – saftig und weich – habe ich heute noch auf Lager. Wenn du dieses Jahr das Plätzchen backen bereits abgeschlossen hast, magst du es dir vielleicht für das kommende Jahr abspeichern. Denn das nächste Weihnachtsfest kommt bestimmt.

Die kleinen zarten Sterne mit der weißen Haube aus Eiweiß und Puderzucker machen sich ganz bezaubernd auf jedem Plätzchenteller. Auch als Deko für Kuchen und Torten lassen sie sich prima verwenden.

Zimtsterne backen ist schon eine klebrige Angelegenheit, denn sie bestehen aus einem nicht zu verachtenden Anteil Puderzucker und Eiweiß. Mit meinen Tipps und Tricks sollten sie dir aber dennoch gelingen. Das komplette Rezept findest du weiter unten auf der Rezeptkarte zum Ausdrucken und Pinnen.

Rezept für saftig weiche Zimtsterne - food for the soul

Rezept für saftig weiche Zimtsterne - food for the soul

Tipps und Tricks für saftig weiche Zimtsterne

Hilfe – mein Teig klebt

  • achte auf ausreichend Kühlung vor dem Ausstechen – mindestens 2 Stunden, bestenfalls über Nacht
  • etwas von den gemahlenen Mandeln oder Haselnüssen hinzufügen (vorsichtig dosieren, am besten löffelweise)
  • ein bisschen klebrig darf der Teig sein

Probleme beim Ausrollen und Ausstechen 

  • streue etwas von den gemahlenen Mandeln oder Haselnüssen oder Puderzucker auf den Teig oder dein Nudelholz
  • bestäube den Ausstecher immer wieder mit Puderzucker oder tauche ihn in kaltes Wasser

Bestreichen der Sterne mit Glasur

  • nimm am besten einen feinen Pinsel zum Bestreichen oder gebe einen Klecks in die Mitte des Sterns und verteile dann die Glasur mit einem Zahnstocher von der Mitte bis zu den Spitzen
  • alternativ kannst du auch die Glasur in einen Spritzbeutel mit 2 mm Lochtülle füllen und dann die Glasur auf den Stern spritzen

Sterne sind zu fest / trocken

  • achte darauf, dass die Sterne nicht zu lange im Ofen sind
  • eventuell Ofentemperatur reduzieren
  • eventuell war zu wenig Eiweiß im Teig – der Teig sollte geschmeidig und nicht zu fest sein

Rezept für saftig weiche Zimtsterne - food for the soul

Rezept für saftig weiche Zimtsterne - food for the soul

Zimtsterne - saftig und weich

Sterne anklicken für Bewertung

Zubereitung 1 Stunde
Ruhezeit 2 Stunden
Gesamt 3 Stunden

*Enthält Affiliate Links

Zutaten
  

Für den Teig

  • 200 g Mandeln gemahlen
  • 200 g Haselnüsse gemahlen
  • 200 g Puderzucker
  • 10 Trpf Bittermandelaroma
  • 3 Eiweiß Größe M
  • 2 TL Zimt
  • gemahlene Mandeln oder Haselnüsse zum Bearbeiten und Ausrollen

Für den Guss

  • 120 g Puderzucker
  • 1 Eiweiß Größe M

Anleitungen
 

  • Zuerst 200 g Mandeln, 200 g Haselnüsse , 200 g Puderzucker, 10 Trpf Bittermandelaroma, 3 Eiweiß und 2 TL Zimt miteinander verkneten zu einem homogenen Teig. Wenn der Teig zu sehr klebt, dann noch etwas von gemahlenen Haselnüssen oder Mandeln hinzufügen.
  • Den Teig in Fischhaltefolie wickeln und für 2 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • Den Backofen auf 120℃ Ober/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier oder Dauerbackfolie auslegen.
  • Auf einer Arbeitsfläche etwas gemahlene Mandeln oder Haselnüsse verteilen und den Teig mit einem Nudelholz darauf ca. 0,5 bis 1 cm dick ausrollen. Damit der Teig nicht am Nudelholz kleben bleibt, bestäube dieses mit etwas Puderzucker.
  • Nun mit einem Ausstecher die Sterne ausstechen. Klebt der Teig zu sehr am Ausstecher, dann bestäube den Ausstecher ebenso mit etwas Puderzucker. Es gibt auch spezielle Zimtstern-Ausstecher, diesen habe ich weiter oben bei den Kochutensilien verlinkt. Die Sterne mit etwas Abstand zueinander auf das Backblech setzen.
  • Danach für den Guss 1 Eiweiß mit der Küchenmaschine oder einem Handrührgerät fast steif schlagen. Anschließend 120 g Puderzucker sieben und langsam löffelweise zum Eiweiß geben, während dessen immer weiter schlagen.
  • Hast du den Puderzucker vollständig zum Eiweiß gegeben, dann die Masse noch ca. 5 MInuten auf höchster Stufe weiter schlagen.
  • Hiernach die Zimtsterne gleichmäßig mit dem Guss bzw. Baiser bestreichen.
  • Schiebe das Backblech mit den Zimtsternen auf die 2. Schiene von unten in deinen Backofen. (Nicht zu weit oben, damit der Zuckerguss schön weiß bleibt und nicht bräunt).
  • Backe die Zimtsterne nun für ca. 15 Minuten. Die Sterne sind dann noch weich und härten nach dem Abkühlen noch weiter aus.
  • Setze sie auf ein Kuchengitter zum Auskühlen. Belasse sie am besten über Nacht auf dem Kuchengitter, damit der Zuckerguss richtig aushärten kann.

Nährwertangaben

Serving: 1 Stück | Kalorien: 74 kcal | Kohlenhydrate: 6.8 g | Eiweiß: 1.7 g | Fett: 4.3 g

Diese Angaben sind Richtwerte und wurden mittels Rezeptrechner errechnet.

Rezept für saftig weiche Zimtsterne - food for the soul

Du hast mein Zimtsterne Rezept ausprobiert?

Wenn du mein DIY an anderer Stelle veröffentlichen möchtest, dann verlinke bitte diese Seite.

Tagge mich bei Instagram mit @foodforthesoul.de oder #foodforthesoulde, so dass ich dein nachgemachtes Werk anschauen kann! Gerne erwähne ich diese in meinen Stories.

Zimtsterne – saftig und weich – für dein Pinterest Board

Rezept für saftig weiche Zimtsterne - food for the soul

 

Links mit Sternchen (*) sind sogenannte Affiliate-Links, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du Produkte darüber kaufst.  Diese fließt zu 100% zurück in meinen Blog oder neues Fotozubehör. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Ich danke dir für deine Unterstützung. Mehr Informationen dazu in der Datenschutzerklärung.

Noch mehr leckere Rezepte

Schnelle Sonntagsbrötchen mit Trockenhefe

Schnelle Sonntagsbrötchen mit Trockenhefe

Schnelle Sonntagsbrötchen mit Trockenhefe backen wie vom Bäcker? Ja, das geht! Wie es funktioniert und worauf es ankommt, erfährst du in diesem Beitrag. Damit werden sie außen super knusprig und innen wunderbar fluffig. Die perfekten Brötchen für's Frühstück oder...

Eierlikörkugeln Rezept – Eierlikör-Pralinen selber machen

Eierlikörkugeln Rezept – Eierlikör-Pralinen selber machen

Eierlikörkugeln Rezept - Eierlikör-Pralinen selber machen geht schnell und einfach. Du brauchst dafür nur fünf Zutaten. Möchtest du auch den Eierlikör selbst herstellen, so empfehle ich dir mein Rezept für Eierlikör. Eierlikörkugeln sind perfekt als kleines Präsent zu...

Osterbrunch Idee: Mini Osterkranz aus Hefeteig

Osterbrunch Idee: Mini Osterkranz aus Hefeteig

Was für eine süße Osterbrunch Idee: Mini Osterkranz aus Hefeteig. Bzw. Osterkränze, denn aus meinem Rezept bekommst du gleich für die ganze Familie diese süße Leckerei gebacken. Besonders dekorativ sehen sie als "Eierbecher" auf dem Frühstücksteller aus. Mit einem...

 

Hi, ich bin Conny,

leidenschaftliche Köchin, Bäckerin, Fotografin und Autorin von food for the soul

Meine Rezepte, Tipps und Tricks rund ums Kochen und Backen teile ich hier mit dir, um deinen Alltag in der Küche zu erleichtern.

Du suchst Geschenkideen und Küchentipps? Dann bist du hier genau richtig!

 

Lass‘ dich von mir inspirieren und mit einer Prise Humor das Leben versüßen.

Du willst mehr über mich erfahren?

Komm mit, schnapp dir einen Kaffee oder Tee, werfe einen Blick hinter die Kulissen und lese mehr…

 

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte mein Rezept!




Seraphinite AcceleratorOptimized by Seraphinite Accelerator
Turns on site high speed to be attractive for people and search engines.