Avocado Dip Rezept – super cremig

Avocado Dip in einer Schussel mit Koriander

von | 23. Apr 2020

Darf ich vorstellen? Ms. Avocado kommt heute als Dip oder auch „Guacamole“ daher, wie dieser in der mexikanischen Küche genannt wird.

Ich liiiieebe Avocados, weil sie so vielfältig einsetzbar sind, ob als Butterersatz auf der stinknormalen Scheibe Brot, als Zutat für einen leckeren Salat oder eben als Easy Peasy Avocado Dip.

Wusstet ihr, dass die Avocado aus botanischer Sicht eine Beere ist und zu den Lorbeergewächsen gehört? Ich war echt sprachlos, als ich davon erfuhr, hat doch die Avocado rein äußerlich überhaupt keine Ähnlichkeit mit Fräulein Himbeere & Co. Manche Menschen nennen sie auch Alligatorbirne, Avocadobirne oder Butterfrucht. Avocadobirne ist ja einleuchtend. Und Butterfrucht ebenso. Sohnemann streicht sich das grünlich-gelbe Avocadofett gern als Aufstrich auf sein Brot. Ein paar Salzkrümel drübergestreut – und ruckzuck ist ein Snack herbeigezaubert. Aber Alligatorbirne? Hat schon mal jemand Krokodilhirn gegessen? Schmeckt es irgendwie nach Avocado?

Hass und Fuerte Avocado aufgeschnitten mit Kern

Avocadosorten, Reifetest und Aufbewahrung der Avocados

Es gibt aber nicht nur die birnenförmige Avocado. Die meisten Avocados sind rundlich bis oval. Es gibt über 400! Sorten Avocados, welche zumeist durch Züchtung oder Kreuzung entstanden sind.

Im deutschen Handel finden wir vorwiegend die zwei Sorten Fuerte und Hass, auf welche ich hier einmal näher eingehen will.

Fuerte Avocado aufgeschnitten mit Kern

Die Fuerte Avocado

Sie ist von der Form her birnenartig, besitzt eine glatte, dünne, grüne Schale und das Fruchtfleisch ist gelblich-grün. Mit ihrem fein sahnigen Geschmack ist sie für Liebhaber, die es mild mögen. Ihr Reifegrad lässt sich durch Drücken an der Frucht testen. Lässt sich die Frucht leicht eindrücken, so ist sie reif. Eine Verfärbung ins Schwarze zeigt euch an, dass sie verdorben und nicht mehr genießbar ist. Die Fuerte Avocado wird zum großen Teil in Spanien angebaut.

Hass Avocado aufgeschnitten mit Kern

Die Hass Avocado

Im Gegenteil zur Fuerte Avocado erkennt ihr diese an der rundlich-ovalen Form und ihrer dicken, runzligen, dunkelgrünen bis fast schwarzen Schale. Damit ist sie die einzige Sorte, an der mittels der Farbe der Reifegrad festgestellt werden kann. Je dunkler die Schale, umso reifer die Frucht. Natürlich könnt ihr auch hier die Druckprobe anwenden. Das Fruchtfleisch ist besonders cremig, fast schon butterartig und schmeckt intensiv nussig. Sie ist eine Zufallskreuzung und stammt aus Kalifornien.

 

Aufbewahrung von Avocados

Unreife Avocados könnt ihr in Zeitungpapier einwickeln, um den Reifeprozess zu beschleunigen. Diese bitte nicht im Kühlscharnk lagern, da Kälte die Reifung hemmt und die Früchte dann bitter schmecken. Habt ihr dagegen schon eine reife Avocado, so könnt ihr diesen Effekt nutzen, falls ihr diese nicht sofort verzehren wollt. Aufgeschnittene Avocados reifen nicht mehr weiter, deshalb ist es sinnvoll, diese erst aufzuschneiden, wenn sie reif sind.

Nun aber zurück zum leckeren Avocado Dip-Rezept. Den Avocado Dip gibt es bei uns regelmäßig als Snack mit Nachos bzw. Tortilla Chips. Auch zu Fleisch beim Grillabend macht er eine gute Figur. Das Beste an ihm ist, er ist so absolut schnell und einfach zuzubereiten.

Avocado Dip in einer Schussel mit Koriander

Avocado Dip in einer Schüssel mit Koriander

 

Easy Peasy Avocado Dip

Zutaten:

  • 1 Avocado
  • 100 g griechischer Naturjoghurt
  • 1 Prise Knoblauchpulver
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 1 halbe Limette

Zubereitung

Wir starten mit dem Zerquetschen der Avocado. Du kannst das per Hand mit einer Gabel erledigen oder aber auch einen Pürierstab benutzen. Ich habe für meinen einen Pürierstab benutzt, damit der Dip schön cremig wird. 

Und nun rühren wir Knoblauchpulver, Salz und den griechischen Joghurt unter, bis alles gut vermischt ist.

Die halbe Limette zerquetsche ich mit der Hand und lasse den Saft in die Masse tröpfeln. Wer will, kann natürlich auch eine Zitruspresse verwenden. Das Ganze nochmal gut verrühren und – voilá! Fertig! Sehr lecker schmeckt der Dip auch mit frischem Koriander.

Avocado Dip in einer Schüssel mit Koriander

Dieser Avocado-Dip ist ultra-cremig und verdammt gesund, denn er enthält durch die Avocado einfach ungesättigte Fettsäuren, welche für den Cholesterinhaushalt von Bedeutung sind. Avocados stecken außerdem voller Vitamine und Mineralien.

Avocado Dip in einer Schussel mit Koriander

Avocado Dip I Guacamole

Sterne anklicken für Bewertung

Vorbereitung 5 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Gesamt 15 Minuten

*Enthält Affiliate Links

Zutaten
  

  • 1 Stück Avocado
  • 100 g griechischer Naturjoghurt
  • 1 Prise Knoblauchpulver
  • 1/4 TL Salz*
  • 1/2 Stück Limette

Anleitungen
 

  • Wir starten mit dem Zerquetschen der Avocado. Du kannst das per Hand mit einer Gabel erledigen oder aber auch einen Pürierstab benutzen. Ich habe für meinen einen Pürierstab benutzt, damit der Dip schön cremig wird. 
  • Und nun rühren wir Knoblauchpulver, Salz und den griechischen Joghurt unter, bis alles gut vermischt ist.
  • Die halbe Limette zerquetsche ich mit der Hand und lasse den Saft in die Masse tröpfeln. Wer will, kann natürlich auch eine Zitruspresse verwenden. Das Ganze nochmal gut verrühren und – voilá! Fertig! Sehr lecker schmeckt der Dip auch mit frischem Koriander.

Nährwertangaben

Kalorien: 1 kcal

Diese Angaben sind Richtwerte und wurden mittels Rezeptrechner errechnet.

Nährwerte

Menge: 100 g  Kalorien: 180 kcal I Kohlehydrate: 2,6 g I Eiweiß: 2,4 g I Fett: 17,1 g

Diese Angaben sind Richtwerte und wurden mittels Rezeptrechner errechnet.

Du hast mein Avocado Dip Rezept – super cremig ausprobiert?

Wenn Du meine Rezept an anderer Stelle veröffentlichen möchtest, dann verlinke bitte diese Seite.

Tagge mich bei Instagram mit @foodforthesoul.de oder #foodforthesoul.de, so dass ich Dein nachgemachtes Werk anschauen kann! Gerne erwähne ich diese in meinen Stories.

Hinweis:

Diese Seite kann Affiliate-Links enthalten, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn Du Produkte darüber kaufst. Für Dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen dazu in der Datenschutzerklärung.

 

Noch mehr leckere Rezepte

Schnelle Sonntagsbrötchen mit Trockenhefe

Schnelle Sonntagsbrötchen mit Trockenhefe

Schnelle Sonntagsbrötchen mit Trockenhefe backen wie vom Bäcker? Ja, das geht! Wie es funktioniert und worauf es ankommt, erfährst du in diesem Beitrag. Damit werden sie außen super knusprig und innen wunderbar fluffig. Die perfekten Brötchen für's Frühstück oder...

Eierlikörkugeln Rezept – Eierlikör-Pralinen selber machen

Eierlikörkugeln Rezept – Eierlikör-Pralinen selber machen

Eierlikörkugeln Rezept - Eierlikör-Pralinen selber machen geht schnell und einfach. Du brauchst dafür nur fünf Zutaten. Möchtest du auch den Eierlikör selbst herstellen, so empfehle ich dir mein Rezept für Eierlikör. Eierlikörkugeln sind perfekt als kleines Präsent zu...

Osterbrunch Idee: Mini Osterkranz aus Hefeteig

Osterbrunch Idee: Mini Osterkranz aus Hefeteig

Was für eine süße Osterbrunch Idee: Mini Osterkranz aus Hefeteig. Bzw. Osterkränze, denn aus meinem Rezept bekommst du gleich für die ganze Familie diese süße Leckerei gebacken. Besonders dekorativ sehen sie als "Eierbecher" auf dem Frühstücksteller aus. Mit einem...

 

Hi, ich bin Conny,

leidenschaftliche Köchin, Bäckerin, Fotografin und Autorin von food for the soul

Meine Rezepte, Tipps und Tricks rund ums Kochen und Backen teile ich hier mit dir, um deinen Alltag in der Küche zu erleichtern.

Du suchst Geschenkideen und Küchentipps? Dann bist du hier genau richtig!

 

Lass‘ dich von mir inspirieren und mit einer Prise Humor das Leben versüßen.

Du willst mehr über mich erfahren?

Komm mit, schnapp dir einen Kaffee oder Tee, werfe einen Blick hinter die Kulissen und lese mehr…

 

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte mein Rezept!